PHILAB

Genüssliche Grüße aus Togo: Produktion und Verkauf von Gewürzen

„Die Investitionen haben es mir ermöglicht, meine Produktionskapazität zu erhöhen. Ich bin in der Lage, der steigenden Nachfrage der Kunden naczukommen“, so erklärt die Unternehmerin Ablave Anika ihren Erfolg als Gewürzhändlerin. Die Gründerin von PHILAB verarbeitet und verpackt verschiedene Gewürze, damit Endverbraucher diese leicht verwenden können.
Der PHILAB-Gewürzhandel überzeugte ihren in Deutschland lebenden Bruder, Yao Anika, ihr Diaspora-Förderer zu werden. Ihr WIDU-Coach bestätigte in beiden kostenfreien und professionellen Business Coachings, dass Ablave Anika ihr Geschäft stark weiterentwickelt habe. „Die Unternehmerin arbeitet mit Sorgfalt, was das Projekt auf einen guten Weg bringt und es wachsen lässt. Hinzu kommt, dass die Unternehmerin ihre Produkte in Supermärkten in Frankreich ausstellt.“
Dank WIDU konnte PHILAB sich nicht nur weiter als Unternehmen etablieren, sondern auch nachhaltig wachsen. Die Gründerin dazu: „Ich kann meinen Umsatz steigern und neue Mitarbeitende anwerben.“

Geschaffene Jobs: 2

WIDU ist immer kostenlos

WIDU.africa bittet weder Diaspora-Fördernde noch afrikanische Unternehmer*innen, noch deren Verwandte oder Freunde, für unsere Dienstleistungen zu bezahlen. Die Finanzierung und das Coaching von WIDU.africa ist und wird immer kostenlos sein. 
Stimmen Sie unter keinen Umständen zu, einen Teil Ihrer WIDU.africa-Förderung an einen Makler oder Zwischenhändler zu geben. Diese Vermittler verstoßen gegen das Gesetz und werden von uns belangt.